Wärmepumpen

Wärme aus der Erde und aus der Luft

Wärmepumpe

Wärmepumpen nutzen Energiequelle auf eigenem Grund - im Sommer wie im Winter
Im Erdboden gespeicherte Wärme ist eine unerschöpfliche, zuverlässige Energiequelle. Sie steht das ganze Jahr zuverlässig zur Verfügung. Das macht für immer unabhängig von fossiler Brennstoffanlieferung und steigenden Preisen. Mit Erdwärmepumpen als alleinigem System kann man mit gutem Gewissen bequem heizen, Warmwasser benutzen - und sogar kühlen und lüften - und schont Natur und Umwelt.

Auch aus der Umgebungsluft kann ganzjährig mit einer Luft/Wasser-Wärmepumpe unter entsprechenden Rahmenbedingungen das Haus mit Wärme und Warmwasser versorgt werden.

Innovative, flexible Lösungen
Die Wärmepumpen gewinnen Energie aus regenerativen Wärmequellen wie Erdboden, Wasserbrunnen, Flächenkollektoren oder aus der Luft.

Das Wärmepumpensystem funktioniert mit einem geschlossenem Kreislauf. Das macht den Schornstein überflüssig.
Auf Wunsch sorgen Kühlkonvektoren im Sommer für angenehme Temperaturen im ganzen Haus.
Abluftkollektoren nutzen zusätzliche Energie aus der Raumluft.
Kompakte und Platz sparende Lösungen.

Umweltfreundlicher und wirtschaftlicher Betrieb
Die Ökobilanz der Wärmepumpe lässt sich sehen: Verglichen mit einer Ölheizung ist der CO 2 Ausstoss um mehr als 40 Prozent geringer.
Für den Hausbesitzer reduzieren sich die Betriebskosten bzw. entfallen ganz für Brennerwartung, Filterwechsel oder Schornsteinreinigung.

Vorteile auf einen Blick